Wetterkapriolen

Glimpflicher Ausgang einer Windhose im Goldbacher Zentrum

Ohne vorherige Unwetterwarnung entwickelte sich am vergangenen Samstagabend völlig überraschend um 20.00 Uhr eine kurze, aber heftige, lokal begrenzte Windhose, die am Rathaus die letzten Flohmarktstände durcheinanderwirbelte, Baustellenabsperrungen umwehte, die Kastanie gegenüber der Raiffeisenbank fällte und von den Dächern entlang der Brunnenstraße Ziegel abdeckte, die teils auf die Straße,...

mehr

Rauchmelder retten Leben

Brandschutz und Brandprävention

Rund 400 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Bränden, die Mehrheit davon in Privathaushalten. Ursache für die etwa 200.000 Brände im Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht nur Fahrlässigkeit. Wer aufpasst, ist sicher? Leider nein: Entgegen der häufigen Annahme ist die Hauptursache für Wohnungsbrände nicht Fahrlässigkeit, sondern meistens lösen technische Defekte...

mehr

Rathaus geschlossen

Das Rathaus ist am Dienstag, den 28.06.2016 für den Parteiverkehr geschlossen. mehr

Stellenausschreibung Bundesfreiwilligendienst

Der Markt Goldbach bietet zum 01.09.2016 eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst an. Es handelt sich um eine Stelle in der gemeindlichen integrativen Kindertagesstätte „Rasselbande“ in Unterafferbach.

Der Markt Goldbach, Landkreis Aschaffenburg, bietet zum 01.09.2016 eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst an. Es handelt sich um eine Stelle in der gemeindlichen integrativen Kindertagesstätte „Rasselbande“ in Unterafferbach. Der Bundesfreiwilligendienst dauert in der Regel 12 Monate und wird in Vollzeit geleistet. Das Aufgabenprofil besteht z. Zt. insbesondere aus: Organisatorische Unterstützung...

mehr

Kanaluntersuchung im Rahmen der Eigenüberwachungspflicht der Kommunen

Fa. Umtec GmbH & Co.KG aus Alzenau mit der Befahrung der Kanäle beauftragt.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, im Rahmen der Eigenüberwachungspflicht der Kommunen wird das gesamte Kanalnetz mit einer Kamera befahren und auf Schäden überprüft. Hierzu ist die Gemeinde auf Grund der Eigenüberwachungsverordnung EÜV des Bundeslandes Bayern im Abstand von 10 Jahre verpflichtet, um Verunreinigungen des Untergrundes rechtzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen ergreifen...

mehr