Straßen- und Verkehrshinweise

Vollsperrung Aschaffenburger Straße 54 bis 73
Auf Grund von gemeindlichen Asphaltierungsarbeiten wird das Teilstück der Aschaffenburger Straße zwischen den Einmündungen Sachsenhausen und Bahnhofstraße in der Zeit vom 29.01. bis 07.02.2020 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Eine Zufahrt zu den Gewerbebetrieben sowie zu den privaten Hofeinfahrten bleibt je nach Baufortschritt möglich.
Die Haltestelle „Kreuz“ entfällt während der Baumaßnahme beidseitig ersatzlos. Für die Haltestelle „Westend“ Richtung Aschaffenburg wird eine Ersatzhaltestelle in der Bayernstraße eingerichtet.

Halbseitige Sperrung B 26 – Südspange Nähe Ortseingang Hösbach
Zur Instandsetzung des Lärmschutzwand Hösbach erfolgt vom 20.01. bis 21.02.2020 eine halbseitige Straßensperrung der Südspange im Bereich zwischen Goldbach und Hösbach.
Die Ampelanlage im Kreuzungsbereich wird für die Dauer der Bauarbeiten außer Betrieb genommen. Eine Umfahrung des Baustellenbereichs ist möglich.
Der Geh- und Radweg zwischen Goldbach und Hösbach ist komplett gesperrt.

Vollsperrung Oskar-Then-Straße 9
Auf Grund eines Dachausbaus wird die Oskar-Then-Straße vor dem Anwesen Hausnummer 9 für die Zeit vom 21.01. bis voraussichtlich 17.03.2020 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.
Anlieger können für die Zeit der Sperrung von beiden Seiten (Schergstraße und Mollebuschallee) weiterhin bis zur Sperrung zufahren.

Sperrung der Fußwegverbindung Weingarten/Wiesenstraße
Der Fußgängerweg zwischen dem Weingarten und der Wiesenstraße bleibt auf Grund einer bestehenden Baumaßnahme in der Wiesenstraße 28 bis voraussichtlich 29. Februar 2020 gesperrt.
Fußgänger werden um entsprechende Beachtung gebeten.

Kanaluntersuchung
Die Firma Umtec GmbH, Alzenau, führt im Auftrag des Marktes Goldbach Kanaluntersuchungen im Bereich Goldbach-Ost durch. Die Kanäle werden gespült und mit einer Kamera auf Schäden untersucht. Diese Untersuchung der öffentlichen Kanäle muss im Rahmen der Eigenüberwachungsverordnung des Freistaates Bayern alle 10 Jahre erfolgen.
Gemäß der Entwässerungssatzung (EWS) des Marktes Goldbach § 9 Absatz 5
(http://www.markt-goldbach.de/rathaus-und-service/ortsrecht/) ist jeder Hauseigentümer verpflichtet, den Kanal auf Privatgrund gegen Rückstau aus dem öffentlichen Kanal zu sichern. Dies gilt insbesondere für alle unter Straßenniveau befindlichen Abflüsse.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Markt Goldbach für eventuelle Schäden, verursacht durch einen Rückstau aus dem öffentlichen Kanal, nicht haftbar gemacht werden kann.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 


Alle News    Kategorie "Verkehr/ÖPNV"