A3 – Fahrbahnerneuerung im Bereich der Einhausung Goldbach / Hösbach ab dem 29. Juli 2019

Die Autobahndirektion Nordbayern erneuert ab Montag, den 29. Juli 2019, bis Donnerstag, den 05. September 2019, in beiden Fahrtrichtungen den Fahrbahnbelag im Bereich des nicht überdachten Teilstücks zwischen den beiden Röhren der Einhausung Goldbach / Hösbach.

Der vorhandene offenporige Asphaltbelag weist alters- und nutzungsbedingt starke Schäden und Verschleißerscheinungen auf. Um die Verkehrssicherheit und den Lärmschutz der anliegenden Bewohner sicherzustellen, ist eine zeitnahe Fahrbahnerneuerung unumgänglich.
Neben dem ganzjährigen Fernreiseverkehr auf der A3, ist dieser Streckenabschnitt durch einen starken täglichen Berufspendlerverkehr geprägt. Aus diesem Grund wird die Maßnahme während der berufspendlerschwächeren Zeit in den bayerischen Sommerferien durchgeführt. Somit werden die Verkehrsbeeinträchtigungen während der Durchführung der Baumaßnahme minimiert.
Wesentliches Ziel der Planungen dieser Maßnahme war es, die Bauzeit möglichst gering zu halten und die Sperrung von Anschlussstellen zu vermeiden. Aus diesem Grund wird die Erneuerung des offenporigen Asphaltes halbseitig mit Arbeiten in den Nachtstunden durchgeführt.

Die Arbeiten auf jeder Richtungsfahrbahn werden jeweils unter halbseitiger Sperrung der Richtungsfahrbahnen durchgeführt. Arbeiten, welche aus Gründen der Arbeitssicherheit eine einstreifige Verkehrsführung erfordern, werden nachts durchgeführt. Tagsüber stehen dem Verkehr stets mindestens zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung.

Aufgrund der halbseitigen Bauweise kann eine Gegenverkehrsführung mit Sperrung von Anschlussstellen, wie sie im Jahr 2018 bestand, vermieden werden. Kurzzeitige temporäre Sperrungen werden stundenweise nachts notwendig, wenn Arbeiten unmittelbar im Bereich der Anschlussstelle Goldbach durchgeführt werden.

Die für die Erneuerung des offenporigen Asphaltes eingerichtete Verkehrsführung wird gleichzeitig genutzt, um Verbesserungen an den Fluchtwegkennzeichnungen, Erneuerungen an den altersbedingt störungsanfälligen Anzeigequerschnitten der Streckenbeeinflussungsanlage sowie die Ertüchtigung der Videotechnik durchzuführen.

Somit können zusätzliche Eingriffe in den Verkehr für die Ertüchtigung der technischen Anlagen in der Einhausung Goldbach/Hösbach vermieden werden.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.


Alle News