Das „Soziale Goldbach“ stellt sich neu auf

Liebe Goldbacherinnen und Goldbacher,

gerade in dieser schwierigen Zeit merken wir, wie wichtig es ist, ein funktionierendes soziales Umfeld zur Unterstützung des Alltags und zur Bewältigung unserer vielfältigen Aufgaben zu haben. Hierbei wird das soziale Angebot einer Kommune immer wichtiger. Der Markt Goldbach hat diesbezüglich in den letzten Jahren ordentlich aufgerüstet und steht ganz aktuell vor vielfältigen Neuerungen:

Seit dem 01.04.2021 läuft das Mehrgenerationenhaus und der integrierte Familienstützpunkt unter neuer Leitung durch Franziska Marquart, die bereits den Praxisteil ihres dualen Studiums im Markt Goldbach absolvierte. Frau Marquart übernimmt somit die Aufgaben von Frau Jutta Freund, die den Markt Goldbach auf eigenen Wunsch verließ, um an weiterführender Stelle eine neue Aufgabe zu übernehmen. Verbunden mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit wünschen wir Frau Freund für die weitere Zukunft beruflich und persönlich alles Gute und vor allem viel Erfolg. Unterstützt wird Frau Marquart von unserer hauptamtlichen Gemeindejugendpflegerin Pia Stürzebecher, unserem Beschäftigten im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes Marvin Kraus und unserer Freiwilligen im Programm „Europäischer Solidaritäts Korps“ Eléonore Pointeau.

Ehrenamtliches Engagement auf hohem Niveau erfährt der Markt Goldbach unter anderem künftig durch die Mitglieder des im Februar 2021 neu gegründeten Sozialvereins „Hilfreich in Goldbach e.V.“ unter dem Vorsitz unseres 1. Bürgermeisters a.D. Thomas Krimm.

Mit vereinten Kräften wollen Hauptamtliche und Ehrenamtliche künftig neu ansetzen, um Generationentreff, Familienstützpunkt, Sozialverein sowie Kinder- und Jugendarbeit zusammenfließen zu lassen und einen Begegnungsort für unsere Gemeinde zu schaffen. Der Markt Goldbach unterstützt die Bemühungen mit vollen Kräften und ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts in den Sozialverein eingetreten, um die besondere Verbundenheit mit ihm auch nach außen zu transportieren. Hierfür gab es vom Marktgemeinderat ein einstimmiges Votum.

Leider ist der große Tatendrang momentan noch durch die aktuelle Situation gebremst und das Mehrgenerationenhaus und das Jugendhaus müssen bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Telefonisch sind alle Beteiligten jedoch jederzeit zu erreichen und die Hilfsangebote werden stetig ausgebaut.

Greifen Sie einfach zum Telefon, wenn Sie Hilfe suchen oder anbieten wollen oder ein sonstiges Anliegen haben. Die jeweiligen Kontaktdaten finden Sie in den jeweiligen Rubriken im Amtsblatt oder auf unserer Homepage. Es gibt Lösungen für nahezu jedes Problem, wenn man es gemeinsam versucht zu lösen.

Wir freuen uns alle auf ein baldiges Wiedersehen jenseits der virtuellen Welt!

Herzlichst
Ihre Bürgermeisterin

Sandra Rußmann


v.l.n.r. Gemeindejugendpflegerin Pia Stürzebecher, Sozialkoordinatorin im Mehrgenerationenhaus und Leiterin des Familienstützpunktes Franziska Marquart


v.l.n.r. Elèonore Pointeau, Freiwillige im Programm „Europäischer Solidaritäts Korps“, Marvin Kraus, Bundesfreiwilliger

 


Alle News