Landratsamt Aschaffenburg – Das Klimaschutzmanagement informiert

– Folgeveranstaltung –

„Einführung eines Mehrwegsystems für Essen und Getränke zum Mitnehmen“
Donnerstag, 3. Februar 2022, 15 bis 17 Uhr

To Go und Take Away – die Mitnahme von Speisen und Getränken wird immer beliebter. Auch die Bestellung über Lieferdienste nimmt zu. Die Kehrseite sind wachsende Müllberge und die Verschmutzung der Umwelt. Das muss nicht so bleiben. Der Landkreis und die Stadt Aschaffenburg unterstützen die Einführung von Take-Away-Essen und Kaffee to go in Mehrweg.

Diesbezüglich fand am 13.10.2021 eine gemeinsam organisierte Informationsveranstaltung statt, die auf großes Interesse stieß. Teilnehmende aus Gastronomie, Metzgerei- und Bäckereibetrieben nutzten die Veranstaltung für erste Basisinformationen zu verschiedenen Mehrweglösungen. Nach einem kurzen Überblick über die kommenden Verbote von Einwegverpackungen und die ab 2023 geltende Mehrweg-Pflicht für die Gastronomie stellten die drei Lösungsanbieter reCIRCLE, RECUP & REBOWL und VYTAL ihre Mehrweg- und Pfandsysteme vor und beantworteten Fragen. Interessierten Betrieben wurden im Anschluss Probesets zum Testen zur Verfügung gestellt.

Am Donnerstag, den 03.02.2022 findet um 15 Uhr eine virtuelle Folgeveranstaltung zur Einführung und Etablierung eines Mehrweg-Systems für Essen und Getränke zum Mitnehmen für die Region statt. Die Online-Veranstaltung richtet sich an Bäckereien, Konditoreien, Metzgereien, Gastronomiebetriebe und Imbisse sowie alle Betriebe, Vereine usw., die so ein Mehrwegsystem statt Einweg einführen wollen.

Im Rahmen der Folgeveranstaltung möchten wir die Erfahrungen, die die Betriebe mit den Probesets gemacht haben, austauschen und mit den Interessierten in eine Online-Diskussion über den weiteren Weg einsteigen. Angestrebt wird – in enger Abstimmung mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern sowie den Bäcker- und Metzgerinnungen – die Entwicklung einer gemeinsamen Initiative für ein mehrheitliches System in der Region. Nur dadurch, dass die Mehrwegbehälter bei vielen verschiedenen Teilnehmenden auch ortsübergreifend abgegeben werden könnten, können wir nachhaltig eine breite Akzeptanz für Mehrweg schaffen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet digital über WEBEX statt. Teilnehmen kann man an der Videokonferenz per Computer, Laptop, Tablet, Smartphone oder Telefon. Um den Zugangslink zu erhalten, kontaktieren Sie bitte Andreas Hoos, Klimaschutzmanager des Landkreises Aschaffenburg, per E-Mail unter klimaschutz@lra-ab.bayern.de oder unter der Telefonnummer 06021 394-313.

Ansprechpartner im Landratsamt

Andreas Hoos
Klimaschutzmanagement
06021 394-313
klimaschutz@lra-ab.bayern.de
www.klimaschutz-ab.de


Alle News