Bauplätze in der Marktgemeinde Goldbach

Hier erhalten Sie einen Überblick über die zur Verfügung stehen Bauplätze und Grundstücke, die der Markt Goldbach zum Kauf/Miete/Pacht zur Verfügung stellt.

Beim Erwerb von gemeindeeigenen Bauplätzen durch Familien und Alleinerziehende mit Kindern sowie Personen im aktiven Feuerwehrdienst in Goldbach bzw. bei entsprechender Verpflichtung, wird ein Preisnachlass im Rahmen der Zuschussrichtlinien gem. § 23 gewährt.

Der Markt Goldbach beabsichtigt die Veräußerung der in seinem Eigentum befindlichen zwei Bauplätze im Baugebiet „Sätz-Helle-Nordteil, Erweiterung“ (Verlängerung Karl-Heeg-Straße).

Es stehen die folgenden Grundstücke zum Verkauf:

Karl-Heeg-Straße 23, Fl.Nr. 1968/5, Fläche ca. 439 m²
Luftbild Baugebiet
Lageplan (Karl-Heeg-Str. 23)

rechtsverbindlicher Bebauungsplan
Bewerbungsformular Bauplatz (zum selber Drucken)

Karl-Heeg-Straße 19, Fl.Nr. 1968/7, Fläche ca. 651 m²
Luftbild Baugebiet
Lageplan (Karl-Heeg-Str. 19)

rechtsverbindlicher Bebauungsplan
Bewerbungsformular Bauplatz (zum selber Drucken)

Für die vorbenannten Bauplätze gelten die nachfolgenden Bewerbungs- und Vergabebedingungen:

Der Mindestgebotspreis für den Bauplatz „Karl-Heeg-Str. 23“ beträgt   144.870,00 €.
Der Mindestgebotspreis für den Bauplatz „Karl-Heeg-Str. 19“ beträgt   214.830,00 €.

  • Den Vergabezuschlag erhält beim Vorliegen der anderen Vergabevoraussetzungen der Höchstbietende, eine Unterschreitung des Mindestgebotspreises führt automatisch zum Ausschluss vom Vergabeverfahren.
  • Sollten für einen Bauplatz mehrere, preislich, gleichlautende Gebote vorliegen, entscheidet das Los.
  • Der Angebotspreis ist klar, eindeutig und verbindlich ( a. keine Werte mit „von“ „bis“) als mathematische Zahl zu benennen, andernfalls ist der Bewerber vom Vergabeverfahren auszuschließen.
  • Bei zeitgleich ausgeschriebenen Bauplätzen wird der Zuschlag nur für einen Bauplatz erteilt, der Bewerber hat im Falle mehrerer eingereichter Gebote seine Auswahl verbindlich zu bestimmen.
  • Der § 23 der aktuell gültigen Zuschussrichtlinie („Zuschuss für den Erwerb gemeindeeigener Bauplätze“) findet Anwendung. Entsprechende Nachweise können vom Bewerber eingefordert werden. Die Zuschussrichtlinie ist auf der Homepage des Marktes Goldbach einsehbar.
  • Das erstandene Grundstück muss innerhalb von 4 Jahren, ab Grundbucheintragung, bezugsfertig bebaut werden. Andernfalls besteht eine Rückübertragungsverpflichtung, zum ursprünglichen Kaufpreis, an den Markt Goldbach. Zwischenzeitlich vorgenommene wertsteigernde Aufwendungen werden in diesem Fall vom Markt Goldbach nur in begrenztem Umfang (70%) erstattet. Die Rückübertragungsverpflichtung ist im Grundbuch dinglich zu sichern.
  • Das erstandene Grundstück unterliegt ab dem Zeitpunkt der Grundbucheintragung einer mindestens 10-jährigen Eigennutzungsverpflichtung durch den Erwerber. Andernfalls besteht eine Rückübertragungsverpflichtung, zum ursprünglichen Kaufpreis, an den Markt Goldbach. Die Rückübertragungsverpflichtung ist im Grundbuch dinglich zu sichern. Bei Veräußerung ist der Mehrerlös entsprechend der Steigerung des Bodenrichtwerts an den Markt Goldbach zurückzuzahlen.
  • Die Ausschreibungs- und Bewerbungsfrist läuft vom 14.06.2018 bis zum 11.07.2018. Bewerbungen müssen mittels Bewerbungsformular auf dem postalischen Weg eingereicht werden (E-Mail genügt nicht!). Nicht form- und fristgerecht zugegangene Bewerbungen bleiben beim Vergabeverfahren unberücksichtigt.
    Ansprechpartner:
    Herr Adrian Knobloch
    Tel.: 06021/5006-25
    E-Mail: adrian.knobloch@markt-goldbach.de