Goldbach und der Landkreis radeln für mehr Klimaschutz, Radförderung und umweltfreundliche Mobilität

Liebe Goldbacherinnen und Goldbacher,

Klimaschutz ist eine Aufgabe, die uns alle angeht. Gerade auf der kommunalen Ebene können wir praktischen Klimaschutz vor Ort vorantreiben. Die Änderung unseres Mobilitätsverhaltens und die Schaffung von besseren Voraussetzungen hierfür durch die Kommune können neben vielen anderen Maßnahmen einen sehr wichtigen Beitrag hierzu leisten. Deshalb beschäftigt sich der Markt Goldbach gemeinsam mit dem Markt Hösbach bereits seit 2019 mit der Aufstellung eines interkommunalen Radverkehrskonzepts, dessen Fortschritte und konkrete Umsetzungsplanungen in eine der nächsten öffentlichen Marktgemeinderatssitzung dokumentiert werden. Die erstmalige Implementierung von zwei Mobilitätsbeauftragten unterstreicht zudem die Wichtigkeit, die der Markt Goldbach diesem Thema zukommen lässt.

Um das Radfahren noch mehr in den Fokus seiner Bürgerinnen und Bürger zu bringen, nimmt der Markt Goldbach vom 2. bis 22. Juli unter dem Motto „LANDKREISRADELN“ an der Kampagne „STADTRADELN“ des Klima-Bündnis teil.

Beim bundesweiten Wettbewerb geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, radelnde Mitglieder der kommunalen Entscheidungsgremien, tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Hiermit möchten wir alle Bürgerinnen und Bürger einladen, bei der Kampagne mitzumachen und innerhalb der drei Wochen möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob Sie bereits jeden Tag fahren oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs sind. Jeder Kilometer zählt – erst recht, wenn Sie ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hätten.

Wer kann teilnehmen?
Alle Personen, die in Goldbach wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen.

Wie kann man mitmachen?
Registrieren Sie sich auf www.stadtradeln.de/Goldbach. Treten Sie einem Team bei oder gründen Sie Ihr eigenes, z. B. mit der Familie, am Arbeitsplatz, im Verein, in Ihrer Straße oder einfach im Freundeskreis. Eine Anmeldung ist auch während des 21-tägigen Aktionszeitraums noch möglich.

Wo trägt man die geradelten Kilometer ein?
Jeder Kilometer, der im Aktionszeitraum mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online ins Kilometer-Buch oder direkt über die STADTRADELN-App eingetragen werden. Radelnde ohne Internetzugang können der LANDKREISRADELN-Koordination im Landratsamt Aschaffenburg die Radkilometer per Kilometer-Erfassungsbogen melden.

Registrieren und losradeln!
Alle Infos zur Registrierung, den Ergebnissen und vieles mehr finden Sie unter www.stadtradeln.de.

STADTRADEL-APP
Mit der STADTRADELN-App können Sie Ihre Strecke ganz einfach per GPS aufzeichnen. Die App schreibt die Kilometer Ihrem Team gut. In der Ergebnisübersicht sehen Sie auf einen Blick, wo Ihr Team, der Landkreis Aschaffenburg oder Ihre teilnehmende Kommune steht. Im Team-Chat können Sie und Ihre Teammitglieder sich zu gemeinsamen Touren verabreden oder gegenseitig anfeuern.

RADAR NUTZEN!
Aufgebrochener Asphalt, Hindernisse, schlechte Verkehrsführung oder nicht mehr erkennbare Verkehrsschilder: Solche Informationen können Sie im Aktionszeitraum über die kostenfreie STADTRADELN-App oder eingeloggt auf der offiziellen STADTRADELN-Seite mit der integrierten RADar!-Funktion melden. So informieren Sie Ihre Kommune schnell und unkompliziert über störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf, die Ihnen beim Radeln auffallen.

WETTBEWERB SCHULRADELN
Alle weiterführenden Schulen im Landkreis Aschaffenburg können parallel zum LANDKREISRADELN am Schulradeln teilnehmen. Alle während des Schulradelns gesammelten Fahrradkilometer werden zugleich dem örtlichen Kilometerstand zugerechnet. Teilnehmende Schulen tragen somit tatkräftig zu einem guten Ergebnis im Landkreis Aschaffenburg bei. Informationen zum Schulradeln gibt es unter www.schulradeln.de.

Informationen zum LANDKREISRADELN
Faltblätter mit Informationen zur Anmeldung und Teilnahme liegen für Sie im Rathaus bereit. Das Faltblatt enthält auch den Kilometer-Erfassungsbogen, mit dem man die gesammelten Kilometer melden kann, wenn man sich nicht im Internet registriert.

Koordination
Landratsamt Aschaffenburg
Dipl.-Ing. Andreas Hoos
Klimaschutzmanager Landkreis Aschaffenburg
Telefon: 06021/394-313
E-Mail: Klimaschutz@Lra-ab.bayern.de
www.stadtradeln.de/landkreis-aschaffenburg
www.klimaschutz-ab.de

Ich hoffe auf rege Beteiligung und auf viele gesammelte Radkilometer in Goldbach!

Herzlichst
Ihre Bürgermeisterin
Sandra Rußmann


Alle News